In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Mein Fazit zum Caravan Salon 2018

Nach knapp 14 Tagen auf dem Messegelände des CARAVAN SALON konnte auch ich gestern Abend Düsseldorf in Richtung Ruhrgebiet verlassen. Während ich mal wieder auf den verstopften Autobahnen in Richtung Dortmund stand, ist mir die Frage durch den Kopf geschossen, was ist mir eigentlich nach so vielen Tagen sehen, erleben und bestaunen so wirklich im Gedächtnis geblieben? 
Als aller erstes und sofort, vielen mir die sehr, sehr speziellen bunten Kastenwagen ein. Egal ob es die beiden Studien Fahrzeuge waren, die mit ihrer sehr speziellen Lackierung in orange/ schwarz oder weiß/blau wahrscheinlich bei vielen Besuchern für Aufregung sorgten. Ob es diese Fahrzeuge tatsächlich irgendwann in die Serienherstellung schaffen, das werden die nächsten Jahre zeigen. 
 
Dann gab es noch die vielen, vielen neuen Wohnmobilen mit ihren tollen Details oder speziellen Ideen. Da gab es den feuuerroten „Flitzer“ eines Luxus Herstellers mit dem eigenen Kaffeemaschinen Fach, das vollwertige Wohnmobil mit den Außenmaßen eines Kastenwagens oder natürlich den niegel nagel neuen „Kastenwagen“ aus Wolfsburg, der es endlich in die Serienherstellung geschafft hat. 
 
Neben diesen vielen neuen Fahrzeugen ist mir aber auch ein Trend im Gedächtnis  geblieben… RETRO! Egal ob es kleine Wohnwagen waren, die zwar ganz frisch aus der Produktion kamen, aber den Charme  älterer Tage ausstrahlen. Ich erinnere mich an den wunderschönen Citroen, der von außen im Oldtimer Design erstrahlte aber von innen auf dem neusten Stand der Technik ist, oder an die Wohnkabiene auf einem echten, alten Bulli im Hippie -Design. 
 
Davon abgesehen erinnere ich mich gerne an die vielen Tiny Houses bzw. Mobilheime im Freigelände der Messe. Tiny Houses… ein neuer Trend, der die Messe sicherlich auch in den kommenden Jahren begleitet. 
 
Tja und davon abgesehen? Ach da gab es natürlich noch die vielen, vielen ganz persönlichen Erlebnisse, die den Caravan Salon jedes Jahr wieder so besonders machen. Das Interview und die Show von Danny McAskill am ersten Wochenende, die Suche nach dem besten Reisemobilisten Deutschlands, die Vorträge über verschiedenste interessante Themen für Camping Anfänger in der Starter Welt und natürlich die vielen, vielen Gespräche mit Partnern, Bloggern und Besuchern. 
 
Der erste Caravan Salon für den ich zusammen mit Doreen auch ganz offiziell arbeiten durfte ist beendet. Die Tage waren lang, mein Schrittzähler hat sich heiß gelaufen und eigentlich kam es jeden Tag vor, dass wir erstmal Ziellos über die Messe liefen, bis uns klar wurde, hier sind wir falsch, wir müssen genau ans andere Ende der Messe. 
 
Ja, die Tage waren anstrengend und teilweise waren auch noch die Nächte lang. Aber insgesamt war es eine tolle und ganz besondere Zeit, die uns beiden extrem viel Spaß bereitet hat. 
 
Darum möchte ich hier auch gerne noch schnell die Chance nutzen mich bei allen Besuchern, Ausstellern, Stars und Sternchen zu bedanken, die unsere Fragen und Foto Wünsche so freundlich beantwortet haben. 
 
Der Caravan Salon 2018 ist beendet, für uns geht es wieder on the Road… und ich freue mich schon jetzt wenn es wieder heißt, der Caravan Salon 2019 ist eröffnet!
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.