27.08.-05.09.2021

LEIDENSCHAFT, DIE VERBINDET.

27.08.-05.09.2021

Da blühte uns was…

Wir so als Deutschland-wenig-Erfahrene sind ja reisenderweise quasi auf die Attraktionen des Heimatlandes in diesen Corona-Zeiten angewiesen. Ob dadurch unsere „Erlebniswelt Wohnmobil“ schrumpft, nur weil im Verhältnis zu Auslandsreisen Kilometer fehlen, das testen wir gerade. 

Gut, notgedrungen, denn ehrlicherweise läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen bei Begriffen wie „sanftes Licht auf toskanischen Hügellandschaften“ oder „das wehmütige Singen der Brücke über den Tejo in Lissabon“ oder „der Zauber der Nonnenbrüstchen in Guardiagrele“ oder ganz zu schweigen vom „Plätschern der marokkanischen Flussoasen“.

Ach ja … spannen wir an, besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.

Und dieser Spatz sollte jetzt die „Lüneburger Heide“ sein. Auf geht’s … Spatzen fangen !

Es soll ja, so erzählt man sich, ein Erlebnis sein, es soll ja nachhaltig beeindrucken, mit einzigartiger Faszination und Schönheit.

Mal sehn. Und tatsächlich, da blüht uns was. Und enttäuscht werden wir nicht … eher ganz im Gegenteil. 

Sehr toll lässt sich die herrliche Landschaft per Rad auch mit Hund entdecken, wirkt beruhigend und entschleunigt sofort, ein aktiv entspannender Ausflug in eine Welt zum Auf- und Ausatmen.

Wollt Ihr sehen, wovon gesprochen wird? Dann mal los…

Die komplette Routenbeschreibung mit Koordinaten und vielen Fotos findet Ihr wie immer in unserem Reisetagebuch.

Hier ein kleiner Ausblick auf unsere „Stationen“ (überdies alle eine Reise wert):

Mehr von den „Tagpflücker“