In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

26.02.2017 18:49:29
doppelisolierglas am concorde ist beschlagen (innen).weis einer rat?, im voraus vielen dank.
karl mannheims k.mannheims@arcor.de

Antwort

28.02.2017 22:49:28
Hallo Karl,
das Beschlagen der Innenseiten der Isolierglafenster kam früher häufiger vor als heute.
Ich weiß nicht, wie alt Euer Womo ist.
Ich würde zunächst mal beim Hersteller des WoMo oder beim Hersteller der Fenster nachfragen.
Concorde dürfte Seitz/Dometic Fenster verbaut haben.
Gruss andreas
PS. Deine Shift-Taste klemmt.

Antwort

02.03.2017 20:18:28
Hallo Karl,
wir haben das bei unserem Carthago auch gehabt.Die Seitenscheibe vorn rechts mußte ausgetauscht werden.Kosten ca 800 Euro.Gestaffelte Kulanzzeit war nach 4 Jahren vorbei, aber der Hinweis, dass man einen neuen Lieferanten hätte!Zwei Jahre später wurde die linke Seitenscheibe fällig.Eine Alternative zum Tausch soll es im Ruhrgbiet geben zum halben Preis:
Laut anderen Campern wird die Scheibe ausgebaut,Innen gereinigt, mit trockener Luft gefüllt und wieder verschlossen.

Grüße Rolf

Frage

28.02.2017 08:16:48
Hallo zusammen,
ich hole nächsten Monat meinen Wohnwagen ab und freue mich schon riesig darauf. Jetzt wollte ich mir schon an 2 Orten einen Stellplatz buchen.... nix zu machen. Beide kann man nicht reservieren und bei einem dürfen nur WohnMOBILE nicht WohnWAGEN stehen?
Was mache ich also, wenn ich nichts mehr bekommen? Kann ich mich ins Industriegebiet stellen und dort 1 oder 2 Nächte verweilen? Oder am Straßenrand, im Wohngebiet oder oder oder?
Und falls ja, muss der Wohnwagen dann am PKW angestöpselt bleiben oder kann/muss ich ihn abkoppeln?

Über Müll, Lautstärke etc müssen wir nicht reden, ich bin noch gut erzogen worden.

Ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen :-)

Vielen lieben Dank schon mal.

Kiezperle (was habe ich mir da nur einfallen lassen?)
+4

Antwort

28.02.2017 14:10:38
Hallo Kiezperle (origineller Einfall!),

das ist in Europa nicht einheitlich geregelt. In Deutschland ist es wohl so, dass "zur Wiedererlangung der Fahrtüchtigkeit" das Übernachten erlaubt ist, wenn man gewisse Regeln einhält.
Unter
http://www.wohnmobilrecht.de/0000019b740c6d206/0000009c7b0fd870d.html
findest du einige Hinweise dazu.

Ich habe schon mehrfach auf öffentlichem Gelände unter Einhaltung der Regeln übernachtet (Industriegebiet ist mir aber zu unsicher) und noch keine Probleme gehabt.

Grüße vom Niederrhein
Herbert

Kommentar

02.03.2017 12:07:55
Hallo Herbert, LaikaHenry und VanessaB,

vielen Dank für Eure Hilfe. Ich werde mich im Anschluss damit beschäftigen.
Ich hatte mir ja schon 2 Stellplätze rausgesucht allerdings ist der eine Stellplatz nur für Wohnmobile?!?!? Mein Auto hätte ich auch abgekuppelt und auf die Straße gestellt, nur für WoMo. Naja, da werde ich noch das ein oder andere Erfahren und noch lernen ;-)
Auf das Erscheinungsbild (vorher sowie nachher) lege ich sehr viel Wert, mich wird schon überl bei dem Anblick auf den Rasthöfen etc...

Ich hoffe, dass ich den Richtigen Weg finde und vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg.

Wünsche Euch allen stets eine schrott freie und erholsame Fahrt!

VG aus Westfalen, ganz besonders an den Niederrhein... meine alte Heimat....

Kiezperle

+3

Antwort

28.02.2017 23:33:38
Das mit dem Übernachten in Wohnwagen in D ist so eine Sache.
Man wollte in den Anfängen der Wohnwagen-Reisen wohl ein gewisses
"zigeunerartiges" Erscheinungsbild in den Städten vermeiden.
Wenn es niemanden stört, stelle ich mich auf öffentlichen Flächen
dahin, wo es mir gefällt.
Ggf. kann man auch mal bei einem Landwirt fragen, ob man sich VOR
den Hof stellen darf.
Nur sollte man bitte nicht den Eimer unter dem Abwasser-Auslauf
vergessen; sowohl bei der Ankunft als auch bei der Abfahrt.
Gruß
andreas
+1

Antwort

01.03.2017 14:03:14
Hallo, probier´s doch mal hier:
http://www.wowa-stellplatz.de/caravanstellplatze-deutscland/

P.s. haben die doch tatsächlich Deutschland falschgeschrieben - aber bitte so eingeben!

Kommentar

02.03.2017 12:09:18
Wie das hier mit dem Forum, Antworten etc funktioniert muss ich wohl auch noch lernen ;-)

Vielen Dank Euch allen und immer eine gute Fahrt!

Kiezperle

Frage

08.01.2017 17:30:46
Liebe Camper,
kennt Ihr eine preiswerte Haftpflichtversicherung für Wohnmobile? War bisher mit SF 11/SF 1 bei der Huk24 mit ca. 700 € versichert.

+8

Antwort

29.01.2017 14:04:03
Ich bin auch bei der Huk24 versichert. Die ist zwar teurer als die Accura, hat aber wesentlich bessere Bedingungen und nicht so viele Selbstbehalte und Ausschlüsse.
Bevor du dahin wechselst, solltest du die Bedingungen genau vergleichen.
Warum weichen deine SF-Klassen eigentlich so weit voneinander ab? Hattest du einen Kaskoschaden - normalerweise sind die Klassen bei Haftpflicht und Kasko doch gleich.
Grüße vom Niederrhein
Herbert
+4

Antwort

17.02.2017 12:59:33
Hallo hdi ist gut
-3

Antwort

29.01.2017 14:03:29
Ohne genauere Daten lässt sich nicht sagen ob 700,- teuer oder preiswert sind. Zumal hier keine Aussage ist ob es nur Haftpflicht oder Haftpflicht und Vollkaso oder Teilkasko beinhaltet.

Bei Wohnmobilversicherungen wird die Vollkasko nach dem Listen- bzw. Neupreis berechnet und ist daher sehr unterschiedlich.
Diverse Versicherungsmakler bieten Internetseiten zur Preisberechnung da kann man ganz einfach Preise vergleichen.
z.B. ESV, RSV, Jahn und Partner u.a.

Gruß Gerd
-6

Antwort

18.02.2017 10:29:53
Hallo,
lass Dir mal ein Angebot von "RMV" machen .Seit Jahren die günstigste Womo-Vers.
SF 11 plus VK bei mir 365-€..
Gruss Jens
-7

Antwort

29.01.2017 12:22:31
Accura ist sehr günstig, bin von 850,00 € gewechselt zu Accura für 350,00 €. Einfach mal anbieten lassen.

Antwort

27.02.2017 18:33:50
Hallo,
hier musss man ganz genau vergleichen!
Ich habe z.B. eine Versicherung für unser WoMo gefunden, die mir SOFORT dengleichen SF-Rabatt für Haftpflicht UND Vollkasko eingeräumt hat, den ich bisher mit dem PKW bei HUK24 erreicht hatte. HUK24 wollte 100% haben.
Da kann man ggf. sogar eine "teure" Versicherung nehmen, wenn mit dem Rabatt-Satz der Jahresbeitrag unter den Kampfpreisen der Spezial-Versicherer liegt.
Gruß

Frage

01.02.2017 09:48:04
Moin, bin Neueinsteiger und brauch Info über Chemietoiletten-Mittel
Markenware oder no Name?
bis - 20 Grad oder - 5 Grad oder beides? Flüssig oder Tabs? usw., bitte um schnelle Antwort, möchte morgen los fahren. DANKE
+1

Antwort

26.02.2017 14:05:42
Chemie ist nicht zu empfehlen, stinkt.
SOK einbauen, sehr komfortabel.
Abdul

Frage

19.01.2017 00:16:18
Hallo Campingfreunde,
möchte das erste Mal mit einem Womo ans Nordkap fahren.
Habe 3 Wochen Zeit.
Ist das ratsam und welche Strecke läßt sich am bequemsten für einen Womo-Neuling fahren? Gerne auch eine Reiseroute und CP's zum Übernachten von einem Erfahrenen. Danke für Eure Tips schon mal vorweg.
+5

Antwort

22.02.2017 10:26:01
Hallo Roland,
wenn du ein "Rasemobil" hast und kein Reisemobil, wird die Zeit wohl reichen. Ich denke, auf dieser Tour gibt es soviel zu sehen, dass die 3 Wochen nicht ausreichen.
+5

Antwort

25.02.2017 10:09:41
Hallo Roland,
3 Wochen ist etwas wenig mit der Zeit. Wir haben knappe 5 Wochen dazu gebraucht. Unter 4 Wochen ist es aus meiner Sicht nicht ratsam diese lange interessante Reise mit dem WOMO zu unternehmen .
Gruß
Rainer.
+4

Antwort

03.02.2017 06:37:14
Hallo,
bei 3 Wochen mußt du aber die Beine in die Hand nehmen. Ich war schon oft in Norwegen, bis zum Nordkap habe ich es aus Zeitgründen noch nicht geschafft. Ich empfehle Dir fahr an der Norsee oder Atlantilküste hoch. Und zwar nur ein Teilstück und lass Dir Zeit die Landschaft zu geniesen. Sie ist einfach zu schön um einfach nur hindurchzufahren. Was die CPs angeht so haben wir in N nur Plätze in Fjordland benutzt. Ansonsten kann man prima frei stehn. Achtung nicht in den Nationalparks, dort ist es explizit verboten . Als Ausweichstellen sind aber Stellplätze ausgewiesen, auf denen man aber für kleines Geld stehen kann ( Jede Form von Luxus entfällt dort aber. Außer einem Wasser hahn findet sich nix. Als besondere Atraktion kann ich Dir den Geirangerfjord und den Lysefjord empfehlen. Dort bietet sich eine Wanderung auf den Preikestolen an. Sau gut wenn auch mit etwas Anstrengung verbunden. Kauf Dir einen guten Reiseführer und schmöker den mal durch. Das haben wir auch gemacht und sind dann gestartet. Unsere Nordkaptour ist geplant wenn ich im endgültigen Ruhestand bin. Dann fahren wir aber schon Ende Mai los und bleiben dann geplant 6 - 8 wochen auf Tour. Falls noch Fragen mal melden.
Gruß an alle Nordlandfans
Snoopydriver
-1

Antwort

10.02.2017 11:25:19
War 2015 am Nordkap, schnellste Route ist über Schweden die E4. In drei Wochen ist die Fahrt gut zu schaffen.
Tipp, am Nordkap-Parkplatz, direkt Tageskarte lösen, so kann man direkt am Kap mit dem Womo übernachten.
Gruß Tramp 46
-2

Antwort

10.02.2017 08:27:05
Hallo,

habe die Tour 2015 in 3 Wochen gemacht. Wir sind über Schweden die E4 gefahren, das ist die klassische schnellste Route. Haben auf der Hintour noch einen Abstecher zum Weihnachstmann nach Rovaniemi(Finnland) gemacht und dann von dort direkt zum Nordkap. Wenn du mit langen Touren kein Problem hast und unterwegs nicht jeden Stein bestaunen willst ist das zu schaffen.
Wir sind mit der Fähre nach Trelleborg und am ersten Tag noch in die Nähe von Jönköping auf einem Stellplatz übernachtet. Den nächste Tag haben wir mit Unterbrechungen nur mit fahren verbracht bis in dir Nähe von Umea. Der dritte Tag ging bis Rovaniemi. Und der letzte Abschnitt mit einer Übernachtung ging bis zum Nordkap.
Nach erreichen des Nordkap ging es dann gemächlicher Richtung Heimat mit Abstecher über Stockholm (ABBA-Museeum, WASA-Museeum).
Ich hab immer eine Regel 1/3 Hinfahrt dann zurück bummeln
Was die Übernachtung und Entsorgung Anging hatte ich mir als Neulimg damals viele Gedanken gemacht. Die Augen aufhalten ein paar vernüftige APP's auf dem Handy dann klappt das.
Die Nordländer machen es einem schwierig sich daneben zu benehmen.
Im ganzen war die Tour 6500 so anstrendend schön. Seit dem wir unser WOMA haben (2014) geht es jedes Jahr in den Norden.
Gruß Friedhelm

Frage

08.02.2017 09:34:37
Es wird doch noch gewonnen.Dcc Campingführer 2017.Danke

Antwort

16.02.2017 10:41:34
Hallo Harz-2008
Herzlichen Glückwunsch es geht doch.
Peter
30.01.2017 16:12:37
1 Antwort

Frage

30.01.2017 16:12:37
Alarmanlage für WoMo
+5

Antwort

03.02.2017 06:20:23
Wo ist die Frage? Ich habe eine und fühle mich besser,ob Sie wirklich was bringt weiß ich nicht. Gut ist der integrierte Gaswarner, damit fühlt man sich eindeutig besser....

Frage

02.02.2017 12:25:23
http://www.caravan-salon-club.de/forum/detail.php?id=12353

Frage

29.01.2017 16:48:46
Hallo wir werden unser Womo als zwei Wagen anmelden bei AXA Versicherung ist sehr günstig was er aus gerechnet hat aber genau kann ich es euch erst im März sagen dann bekommen wir unser Womo zum 1 ten Mal

Frage

28.01.2017 12:57:22
Gibt es eigentlich keine Reiseberichte mehr ???

Frage

28.01.2017 00:49:52
An die Verantwortlichen hier:
Wenn ich feststellen möchte, ob es zu einem bestimmten Thema schon Beiträge hier im Forum gegeben hat, was habe ich zu tun?
Danke
+8

Antwort

28.01.2017 10:43:36
Ich glaube, hier gibt es keine Verantwortliche!
Die Frage wurde bereits schon einmal nicht beantwortet - traurig!
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Frage

23.01.2017 18:16:20
Suchen für eine Rundreise mit dem Caravan über Schweden zum Nordkap.
Zurück über Tromso, Lofoten, Trondheim noch Göteborg.
Abreise am Sonntag 11.06.2017 in Rostock.
zurück am 01.07.2017 ab Göteborg.
Wir sind zwei Mitfünfziger aus dem Raum Mannheim-Ludwigshafen
+5

Antwort

28.01.2017 01:03:49
Hallo,
also, in Anbetracht der Länge der einfachen Stecke von rd. 2000 km
durch Norwegen und Schweden (ohne die Abstecher "Tromso, Lofoten,
Trondheim") erscheinen mir nur 21 Tage als Reisedauer doch etwas
wenig. Das sind rd. 200 km täglich! Man will ja nicht nur
"hinter'm Steuer" hocken.
Gruß andreas

Frage

27.01.2017 11:59:48
Ich finde es schade, daß nach einer Antwort von Seiten des Fragestellers kein Feedback mehr kommt.
Man könnte doch einfach "Danke" sagen oder eine kure Mitteilung machen.
Meine Meinung.
Gruß
Bernhard
+4

Antwort

27.01.2017 18:01:26
Das ist auch meine Meinung!
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Frage

29.09.2016 21:15:15
Hallo Womo-Freunde,
leider ist der Fensterheberschalter bei meinem Wohnmobil kaputt. Sehr schlecht, vor allem in Frankreich an den Autobahnzahlstellen!! Laut Werkstatt ist er nicht mehr lieferbar. Wer hat mir einen Tipp, wo ich diesen Schalter noch bekommen kann. (auch gebraucht oder kompatibel)
Die Teile Nr. lautet: 1303379650.
Vielen Dank im Voraus.
+7

Antwort

30.09.2016 09:19:08
Hallo prettygoldi,
wenn du die Schalter nicht mehr in deiner Werkstatt bekommst, scheint dein Fahrzeug schon etwas älter zu sein. Versuch es doch einmal bei einer Autoverwertung, dort hat mein Sohn mit seinem alten Kadett auch schon so manches Ersatzteil bekommen.
Grüße vom Niederrhein

Kommentar

30.09.2016 14:04:58
danke für den guten Tipp, versuche ich mal.

Kommentar

08.11.2016 14:10:29
Hattest du inzwischen Erfolg bei deinem Suchen?

Grüße vom Niederrhein
Herbert

Antwort

24.01.2017 17:19:01
Hallo, ich würde mir bei CONRAD einen Tasten für "Rauf" und einen für "Runter" beschaffen und diese in der Verkleidung an einer gut zugänglichen Stelle einbauen. Das kostet nicht viel und funktioniert sicher ....
23.01.2017 18:10:44

Frage

23.01.2017 18:10:44
Suche mitreisende zum Nordkap

Frage

23.01.2017 09:53:32
Hallo wer hat Erfahrungen
mit Camper Trolley 1500.

Frage

09.08.2016 00:23:04
Hallo,
wie kommt man denn nun hier zu den zurückliegenden Beiträgen?
Das sollte ggf. als Erläuterung unter dem Button "Frage absenden" stehen.
-3

Antwort

12.08.2016 11:32:30
Hallo,
die zurückliegenden Beiträge sind jetzt wieder wie bisher über die Navigation oben und unten auf der Seite erreichbar.

Kommentar

13.08.2016 13:39:02
Hallo, das kann nicht stimmen!
Früher gab es ca. 850 Seiten hier im Forum,
heute aktuell nur 213.
Wo ist der Rest?
andreas

Kommentar

15.08.2016 09:00:36
Das liegt daran, dass mehr Einträge pro Seite dargestellt werden.

Kommentar

16.10.2016 20:44:32

Kommentar

19.01.2017 14:17:53
Und wie soll man je noch einen bestimmten Beitrag finden?
Eine Suchfunktion gibt es nicht (mehr?) ?
Soll man 216 Seiten blättern und auf jeder Seite ca. 25 Beiträge anschauen?

Hat NIEMAND von den "Machern" dieses Forums mal andere Foren gesehen?

Dadurch ist das Forum hier leider noch weniger attraktiv geworden,
als es ehe schon war.

Gruß
andreas

Kommentar

21.01.2017 13:35:24
Gibt es diese "Macher" überhaupt??
Wenn ja, kümmern sich diese wohl nur um die Aktualisierung der Werbung!

Frage

20.01.2017 08:11:32
Hallo, hat jemand Erfahrungen bei Nachrüstung von Solaranlage?
Plane eine 200W Anlage

Antwort

20.01.2017 12:31:54
Hallo,
habe mein Wohnmobil mit zwei 80 Watt Panels bestückt.
Dazu einen Votronic Regler Mpp250.
An diesem Regler kann man auch die Starterbatterie seperat laden.
Ein Tempereaturfühler an der Womobatterie ist zu empfehlen,
da temperaturabhängig geladen wird.
Bei Erwärmung wid Ladestrom reduziert, in der Kälte erhöht.Batterie wird durch die Ladung nicht erwärmt. Ich hoffe ich konnt ein wenig helfen.
Gruß
Bernhard

Frage

23.09.2016 07:16:06
wer kann mir Info zur Reise nach Schweden liefern? Komme aus NRW
+6

Antwort

25.09.2016 17:57:52
Bin eigentlich schon überall in Schweden gewesen. Kannst Du mal Deine Frage konkretisieren???

Kommentar

30.09.2016 09:13:01
will nicht??

Kommentar

13.01.2017 08:56:06
Sorry, war lange nicht an Bord!!
Wir wollen mit dem Auto dorthin. Welche Reiseroute schlägst du vor? Wir wollen in der Ecke Malmö unterwegs sein. Ich wäre dir für Infos sehr dankbar.

Frage

11.10.2016 18:11:13
Hallo Womo Freunde,ich habe eine Frage,meine Dichtheitsprüfung endet nach 6 Jahre, ist es sinnvoll die Prüfung jedes Jahr weiter zu empfehlen?Hymer Tramp Preis der Prüfung 120 Euro.
+5

Antwort

14.10.2016 11:35:29
Hallo radsport,
diese Dichheitsprüfung ist ja für die Händler eine Lizenz zum Gelddrucken.
Ob sie sinnvol oder notwendig ist - muss wohl jeder selbst abwägen.
Ist doch so wie bei der Vollkasko für das WOMO - ich habe sie auch nach Jahren noch und hoffe, dass ich sie umsonst zahle und nie in Anspruch nehmen muss.
Die Dichheitsprüfungen lasse ich allerdings nach diesen 6 Jahren nicht mehr machen und kaufe mir lieber ein Feuchtemessgerät und mache das selber. Habe die Prozedur ja beim Händler gesehen - das kann ich selber.
Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung findest.
Grüße vom Niederrhein
Herbert

(ich habe diese Antwort schon einmal abgegeben - finde sie aber nicht! hoffentlich klapp's diesesmal)

Kommentar

14.10.2016 13:39:18
Dank Weltenbummler, der Meinung bin ich auch,es ist wirklich reine Abzocke.

Kommentar

29.10.2016 18:15:23

Hallo, fahre jedes Jahr zur Dichtheitsprüfung. Bis jetzt habe ich es noch nicht bereut.

Eine Sichtprüfung alleine nutzt nichts.Es hilft nicht viel nur zu messen. Man muß auch wissen wo

Fehlerstellen sein können ,wie man sie entdeckt und behandelt ohne mehr Schaden anzurichten.

Habe selbst bei der bei Mängel an meinem Fahrzeug mitgearbeitet. Ich weis wovon ich rede.

Der Schaden ist am ende grösser bei keiner Kontrolle. Rund 100€ im Jahr lassen sich

besser verschmerzen als 3,4,5 oder mehr Tausend Euro.

Kommentar

06.01.2017 23:09:54
Was soll den beim Hymer undicht werden. Alles Sterypor Kein Holz
+4

Antwort

22.10.2016 09:18:16
Hallo,
fahre nun schon das 4. WOMO. Die Dichtheitsprüfung habe ich nie gemacht. Ist nur eine Geldschneiderei der Händler mit Unterstützung der Hersteller. Jeder sollte selber jährlich alles kontrollieren (Sichtkontrolle). Ein Feuchte Messgerät gibt es schon ab ungefähr 100 € , wenn man ganz sicher gehen will. Aber, die Händler rechnen immer mit der "Dummheit und Unsicherheit "swsder Käufer, und es scheint auch in vielen Fällen zu klappen.
Aber jeder muss selber wissen, ob er jährlich für fast nichts das Geld verbrennt.
Gruß
Rainer

Kommentar

25.11.2016 17:56:27
Ich kenne Fälle wo nach der 6. Prüfung doch eine Undichtigkeit aufgetreten war, der eine hatte alle Dichtigkeitsprüfungen machen lassen und alles Bezahlt bekommen. Im anderen Fall hat das Werk jede Kulanz abgelehnt der Käufer musste den Schaden selber Bezahlen !
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229